Der 98. Auslandschweizer-Kongress wird verschoben

Der 98. Auslandschweizer-Kongress, der vom 21. bis 23. August 2020 hätte stattfinden sollen, wird um ein Jahr verschoben.


Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus hat die Auslandschweizer-Organisation (ASO) schweren Herzens beschlossen, den 98. Auslandschweizer-Kongress 2020 in Lugano abzusagen. Selbstverständlich fiel uns die Entscheidung nicht leicht, aber angesichts der weltweit kritischen Lage und der bestehenden Ungewissheit wie die Situation im Sommer sein wird, mussten wir einsehen, dass eine Durchführung des Kongresses im August nicht realisierbar ist.

 

Der Auslandschweizer-Kongress lebt von den Begegnungen vieler Menschen und ist international ausgerichtet. Die Teilnehmenden kommen aus der ganzen Welt und zurzeit kann nicht garantiert werden, dass der normale Flugverkehr bis im August wieder aufgenommen wird. Ausserdem hat die Sicherheit unserer Teilnehmenden oberste Priorität. Wir wollen keine Risiken eingehen, die ihre Gesundheit in irgendeiner Weise gefährden könnten. Aus diesen Gründen werden wir dieses Jahr keinen Auslandschweizer-Kongress durchführen können.  

 

Der 98. Auslandschweizer-Kongress findet neu vom 20.-22. August 2021 statt.

 

Der Austragungsort im «Palazzo dei Congressi» in Lugano und das Thema «Welche Herausforderungen für unsere Demokratie?» bleiben unverändert.

 

Die Anmeldungen sind erst ab Anfangs 2021 möglich. 

 

Wir freuen uns, Sie wieder im 2021 begrüssen zu dürfen. Bis dahin bleiben Sie gesund!

 

Ihr ASO-Team