18.11.14 Alois Gmür neues Mitglied der Stiftung Auslandschweizerplatz

 


Pressemitteilung

Die Mitglieder der Stiftung Auslandschweizerplatz konnten heute erstmals den Schwyzer Nationalrat Alois Gmür in ihren Reihen willkommen heissen. Aufgrund seiner regionalen und nationalen Kontakte und seiner Erfahrung wird er seine Stiftungsaufgaben bestens wahrnehmen können.

 

Nach seiner einstimmigen Wahl durch die Mitglieder des Stiftungsrats am 9. September nahm Alois Gmür heute zum ersten Mal an einer Sitzung der Stiftung Auslandschweizerplatz teil. Seine wirtschaftliche Erfahrung, sein Talent als Kommunikator, seine Verwurzelung im Kanton Schwyz sowie sein schweizweites Kontaktnetz waren wesentliche Gründe für seine Nominierung.

Zudem liess der Stiftungspräsident verlauten, dass «Herr Gmür dem Auslandschweizerplatz die nationale Bekanntheit verschaffen wird, die er verdient».

 

Das Ziel der Stiftung besteht darin, den Auslandschweizerplatz und dadurch die Region Brunnen/Schwyz zu fördern. Gleichzeitig soll auch die Aufmerksamkeit auf die 732'000 im Ausland lebenden Schweizerinnen und Schweizer gelenkt werden.

Das Areal in der Bucht von Brunnen wurde 1991 anlässlich der 700-Jahr-Feier der Eidgenossenschaft im Rahmen einer weltweiten Sammelaktion unter Auslandschweizern und dank eines namhaften Beitrags des Bundes erworben. Der Auslandschweizerplatz bildet die letzte Etappe vom «Weg der Schweiz» und erinnert gleichzeitig daran, dass die im Ausland lebenden zehn Prozent der Schweizerinnen und Schweizer ein wichtiger und vollwertiger Teil der Eidgenossenschaft sind.

 

Für weitere Informationen:

- Alex Hauenstein, Präsident der Stiftung Auslandschweizerplatz, 056 470 18 90

- Ariane Rustichelli, Co-Direktorin Auslandschweizer-Organisation, Sekretär der Stiftung Auslandschweizerplatz, 031 356 61 00