Absage der ASR-Sitzung vom 14.3.2020 in Bern

Sehr geehrte Delegierte des Auslandschweizerrates

 

Wie Sie wissen, bleibt die Schweiz vom Coronavirus nicht mehr verschont. Während am Montag, den 24.2.2020 am frühen Nachmittag noch keine Fälle der Krankheit in der Schweiz gemeldet wurden, sind am heutigen Freitag, den 28.2.2020, in verschiedenen Kantonen Fälle festgestellt worden: AG, BS, GE, GR, TI, VD und ZH.

 

Angesichts der sich rasch verändernden Situation hat der Bundesrat heute empfohlen, alle Veranstaltungen mit mehr als 1'000 Personen abzusagen. Der Bundesrat bezeichnete die Situation auch als «besondere Situation» im Sinne des Epidemiengesetzes, welches ihm zusätzliche Kompetenzen gegenüber den Kantonen einräumt. Dies bedeutet auch, dass für die Durchführung von Anlässen, wie unsere ASR-Sitzung, neu eine Bewilligung vom zuständigen Kanton eingeholt werden muss. Die zuständige Stelle des Kantons Bern konnte uns heute noch keine Antwort geben, ob es eine solche Bewilligung geben wird.  

 

Die Auslandschweizer-Organisation (ASO) hat sich auch an das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) und das Bundesamt für Gesundheit (BAG) gewandt. Das EDA hat uns deutlich gemacht, dass der aktuelle Trend zur Absage von Veranstaltungen geht. Es hat uns auf die internationale Komponente des Auslandschweizerrates und das relativ hohe Durchschnittsalter der Delegierten aufmerksam gemacht. Dies stellt zwei Risikofaktoren dar. Schliesslich besteht auch das Risiko einer Quarantäne.

 

Aus all diesen Gründen glauben Vorstand und Geschäftsleitung, dass es unsere institutionelle Verantwortung gegenüber den Delegierten und der Bevölkerung ist, die Sitzung am Samstag, den 14. März 2020 in Bern abzusagen.

 

Der Vorstand der ASO wird seine Sitzung vom 12. und 13. März über Skype (für die Delegierten aus dem Ausland) abhalten. Nach der Sitzung werden Ihnen einzelne ASR-Geschäfte per Mail zum Entscheid vorgelegt. Diskussionen werden leider nicht möglich sein. Sollten einige Themen keine Mehrheit finden, so werden diese Themen während der Sitzung des ASR in Lugano behandelt.

 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und freuen uns schon jetzt darauf, Sie im August in Lugano wiederzusehen.

 

Im Namen des Vorstands

                   

Remo Gysin                          Ariane Rustichelli

Präsident                               Direktorin