Auslandschweizer Jugendparlament (YPSA)

Beim Jugendparlament handelt es sich nicht um ein typisches politisches Parlament, sondern um eine Plattform für engagierte und aktive Jugendliche. Sie setzen sich in ihrem Verein bzw. Wohnland für die Interessen der Jugendlichen ein, entwickeln Projekte und setzen diese um.

 

Hauptzielsetzungen des Auslandschweizer Jugendparlaments sind die Vernetzung von jungen Auslandschweizern untereinander und die stärkere Einbindung in den Schweizer Vereinen im Ausland.

 

Vorstandsmitglieder:

  • Edoardo Trebbi, Italien (Präsident)
  • Guido D'Auria, Italien/Schweiz
  • Laura Derrer, Chile
  • Francisca Espinoza, Chile
  • Marie Lingl, Frankreich
  • Jacqueline Siffer, USA
  • Lisa Faller, Deutschland
  • Vreni Caro, Chile
  • Roberto Landolina, Italien
  • Andrea Bartucciotto, Italien
  • Fatima Holtman, Spanien
  • Mylene Braissant, Frankreich
  • Elise Deshusses, USA

 

 

Kontakt und Informationen zum Auslandschweizer Jugendparlament finden Sie hier:

 

 

 

Die Gründung des Auslandschweizer Jugendparlaments wurde vom Jugenddienst der Auslandschweizer-Organisation unterstützt. Das Jugendparlament ist jedoch eine selbstständige Gemeinschaft und besteht unabhängig von der Auslandschweizer-Organisation.